tvw logo blau
nächstes Heimspiel
Sa 10.11 19 Uhr gegenSchweinfurt-Oberndorf

Herren

Großer Kampf wird nicht belohnt

Beim ersten Heimspieltag kann der TV Waldrennach lange mit dem TV Schweinfurt-Oberndorf mithalten, doch schlussendlich setzt sich der Favorit mit 2:5 durch.

Weiterlesen

TVW erfolglos beim Bundesligastart

Die Faustballer vom TV Waldrennach mussten trotz einer ansprechenden Leistung eine 0:5 Niederlage gegen den TV Vaihingen/Enz hinnehmen.

Weiterlesen

TVW Auswärtsspiel zum Erstligaauftakt

 

Nach dem Aufstieg in der Hallenrunde 17/18 dürfen die Männer vom TV Waldrennach in der kommenden Saison wieder im Oberhaus auf Punktejagd gehen. Der TVW will sich dieses Mal nicht erneut mit dem sofortigen Abstieg begnügen müssen, sondern wird alles daran setzen die Liga zu halten. Dafür wurde mit der Vorbereitung früh begonnen und von der Athletik bis hin zu spielerischen Elementen hart und effizient gearbeitet. Zum Saisonauftakt gastiert der TVW bei keinem anderen als dem seit 2014 im Oberhaus etablierten TV Vaihingen/Enz, der sich im Jahr 2008 deutscher Meister nennen durfte. Herausragende Akteure sind die Angriffsroutiniers und Ex-Nationalspieler Kolja Meyer und Michael Krauß (Neuzugang vom TV Hohenklingen), sowie Marco Lochmahr in der Abwehr. Ergänzt wird das Team durch mehrere Talente aus dem U18-Team, das seit mehreren Jahren auf dem Treppchen bei deutschen Meisterschaften zu finden ist. Begleiten Sie die Mannschaft nach Vaihingen und feuern sie zum Sieg an, denn nur mit Ihrer Hilfe ist der Klassenverbleib möglich.

Im Angriff hat Trainer Stefan Maier die Qual der Wahl, denn mit Markus Kraut, Martin Kraut, Jeremy Wuhrer, Tobias Spaltenberger und Simon Keck stehen fünf Schläger in den Startlöchern. In der Abwehr werden Martin Neuweiler, Kai Erhardt, Niklas Ehrhardt und die zwei Nationalspieler Carsten Scheerer und Oliver Kraut auflaufen.

Wie auch in den Jahren zuvor geht die Meisterschaft wohl nur über den TSV Pfungstadt, der durch Neuzugang Jonas Schröter vom TV Wünschmichelbach nur schwer zu schlagen sein wird.

Waldrennacher M35-Team bleibt weiterhin an der Spitze des deutschen Faustballs

Bei der deutschen Meisterschaft, die am Wochenende in Kellinghusen ausgetragen wurde, durfte sich die Faustballer vom TVW über die Bronzemedaille freuen.
Am Samstag konnte man die Rolle als Geheimfavorit bestätigen und besiegte sogar den späteren DM-Sieger VfK Berlin. Die Aufschläge von TVW Angreifer Volker van Dawen waren oft zu druckvoll und präzise für die Gegner, was ihn als einen der Top-3 Angreifer der DM auszeichnete. Insgesamt ließen starken Waldrennacher nur wenige Punkte der Gegner zu.
So konnte man sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Sonntag ins Halbfinale der DM schießen, in welchem man einem stark aufspielenden NLV Vaihingen in einem stark umkämpften Spiel nur knapp unterlag.
Im Spiel um Platz 3 mobilisierte die Mannschaft nochmals alle Kräfte und besiegte das Team aus Hagen um Faustball-Legende Dirk Schachziek recht eindeutig mit 2:0.
Das Team ist mit der Bronzemedaille sehr zufrieden und startet nun mit den Vorbereitungen zur Hallen- DM, die im April 2019 in Bretten ausgetragen wird.

Carsten Scheerer ist Europameister

Faustball-EM 2018 in Adelmannsfelden. Super Leistung, super Finale der deutschen Faustballer! Mit 4:0 bezwingt das deutsche Team am vergangenen Sonntag in Adelmannsfelden (Ostalb) vor über 3.500 Zuschauern die Auswahl der Schweiz deutlich und sichert sich so das dritte EM-Gold in Serie!

Das Team aus der Schweiz muss sich wieder mit Silber begnügen und Österreich mit Bronze – Team Austria gewann am Mittag das kleine Finale gegen Italien ebenfalls klar mit 4:0.

Zum Nationalteam der deutschen Nationalmannschaft gehörte auch der Abwehrspieler Carsten Scheerer vom TV Waldrennach, der von zahlreichen Waldrennachern Fans unterstützt wurde. Des Weiteren waren vom TV Waldrennach bei der EM in Adelmannsfelden als internationaler Schiedsrichter Tobias Spaltenberger und als Linienrichter Mathias Kalmbach im Einsatz.

Der Turnverein Waldrennach gratuliert der deutschen Nationalmannschaft und seinem Spieler Carsten Scheerer zu dieser Goldmedaille ganz herzlich.

TVW wird Süddeutscher Vizemeister M35

 

Am vergangenen Samstag reiste der TV Waldrennach zum NLV Stuttgart-Vaihingen. Beim NLV fand die Süddeutsche Meisterschaft statt für die sich der TVW qualifizierte. Nachdem die Horebler die Spiele gegen Schwieberdingen, sowie gegen die bayrischen Vertreter Frammersbach und Erolzheim relativ deutlich mit 2:0 Sätzen gewinnen konnten, tat man sich gegen den Ausrichter Vaihingen erneut schwer. Gleich der erste Satz ging deutlich mit 6:11 an den NLV. Im zweiten Satz lieferte der TVW eine starke Leistung auf allen Positionen ab und holte sich somit den Satzausgleich. Im entscheidenden 3. Satz führten die die TVW-Männer von Anfang an. Nach einer 9:7 Führung drehte der NLV auf und auf Seiten des TVW kam ein Einbruch. Durch eine Fehlangabe in die Leine gewann Vaihingen den dritten Satz schließlich mit 11:13. Durch diesen Vizemeistertitel qualifizieren sich die Waldrennacher für die Deutsche Meisterschaft, die am 15.09.+16.09. in Kellinghusen stattfinden wird.

Das Aufgebot des TVW-Teams bestand aus Volker van Dawen, Philipp Brüggemann, Manuel Scheerer, Stefan Maier, Marc Pelz, Björn Gumbinger, Sascha Klaus, Stefan Heisler, Mathias Kalmbach und Marc Scheerer

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!