tvw logo blau

Männer 35

Erfolgreicher Spieltag für TVW M35

Bei hoch sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad war das M35-Team des TV Waldrennach zu Gast beim NLV Stuttgart-Vaihingen zum zweiten Spieltag. Nachdem man am ersten Spieltag mit 2:2 Punkten gestartet war, wollte das Team am zweiten Spieltag unbedingt eine Schippe drauflegen. Die ersten beiden Spiele gegen NLV und Gärtringen waren anfangs hart umkämpft. Dennoch ließ der TVW nichts anbrennen und gewann beide Spiele sicher mit 2:0 Sätzen. Anschließend konnten die Waldis auch im Rückspiel des Derbys gegen Dennach durch starke Abwehraktionen, einen souveränen Spielaufbau und gezielte Angriffe glänzen. Somit siegten die Horebler deutlich gegen die Nachbarn aus Dennach mit 11:5 und 11:5. Nun folgt am 07.07. um 14Uhr noch der Heimspieltag, an dem die Rückspiele gegen Vaihingen/Enz, den NLV Stuttgart-Vaihingen und Gärtringen anstehen.
Für den TVW spielten: hinten v.l.: Volker van Dawen, Mathias Kalmbach, Stefan Heisler; vorne v.l.: Stefan Maier , Sascha Klaus , Marc Scheerer. Auf dem Bild fehlt Manuel Scheerer

Waldrennacher M35-Team bleibt weiterhin an der Spitze des deutschen Faustballs

Bei der deutschen Meisterschaft, die am Wochenende in Kellinghusen ausgetragen wurde, durfte sich die Faustballer vom TVW über die Bronzemedaille freuen.
Am Samstag konnte man die Rolle als Geheimfavorit bestätigen und besiegte sogar den späteren DM-Sieger VfK Berlin. Die Aufschläge von TVW Angreifer Volker van Dawen waren oft zu druckvoll und präzise für die Gegner, was ihn als einen der Top-3 Angreifer der DM auszeichnete. Insgesamt ließen starken Waldrennacher nur wenige Punkte der Gegner zu.
So konnte man sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Sonntag ins Halbfinale der DM schießen, in welchem man einem stark aufspielenden NLV Vaihingen in einem stark umkämpften Spiel nur knapp unterlag.
Im Spiel um Platz 3 mobilisierte die Mannschaft nochmals alle Kräfte und besiegte das Team aus Hagen um Faustball-Legende Dirk Schachziek recht eindeutig mit 2:0.
Das Team ist mit der Bronzemedaille sehr zufrieden und startet nun mit den Vorbereitungen zur Hallen- DM, die im April 2019 in Bretten ausgetragen wird.

TVW wird Süddeutscher Vizemeister M35

 

Am vergangenen Samstag reiste der TV Waldrennach zum NLV Stuttgart-Vaihingen. Beim NLV fand die Süddeutsche Meisterschaft statt für die sich der TVW qualifizierte. Nachdem die Horebler die Spiele gegen Schwieberdingen, sowie gegen die bayrischen Vertreter Frammersbach und Erolzheim relativ deutlich mit 2:0 Sätzen gewinnen konnten, tat man sich gegen den Ausrichter Vaihingen erneut schwer. Gleich der erste Satz ging deutlich mit 6:11 an den NLV. Im zweiten Satz lieferte der TVW eine starke Leistung auf allen Positionen ab und holte sich somit den Satzausgleich. Im entscheidenden 3. Satz führten die die TVW-Männer von Anfang an. Nach einer 9:7 Führung drehte der NLV auf und auf Seiten des TVW kam ein Einbruch. Durch eine Fehlangabe in die Leine gewann Vaihingen den dritten Satz schließlich mit 11:13. Durch diesen Vizemeistertitel qualifizieren sich die Waldrennacher für die Deutsche Meisterschaft, die am 15.09.+16.09. in Kellinghusen stattfinden wird.

Das Aufgebot des TVW-Teams bestand aus Volker van Dawen, Philipp Brüggemann, Manuel Scheerer, Stefan Maier, Marc Pelz, Björn Gumbinger, Sascha Klaus, Stefan Heisler, Mathias Kalmbach und Marc Scheerer

TVW M35 hält Anschluss zur Spitze

In der Verbandsliga der M35 erkämpfte sich der TV Waldrennach drei Siege gegen Pfullingen, Dennach und Gärtringen und ein Unentschieden gegen Schwieberdingen.

Weiterlesen

Bronzemedaillengewinner startet in neue Saison

Mit einem 2:0 Erfolg gegen Gärtringen und zwei Unentschieden gegen Schwieberdingen und den NLV Vaihingen kehrt der TVW M35 vom Auswärtsspieltag zurück.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!