tvw logo blau
Aufstiegsspiele zur 1. BL
27.07 11 Uhr
in Calw
2. BL

Tabelle 2. Bundesliga Süd

Aufholjagd wird nicht belohnt

Der TV Waldrennach verliert nach großem Kampf das Abstiegsduell gegen den FBC Offenburg mit 4:5.

Am Freitagabend machten sich die Faustballer vom TV Waldrennach auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Offenburg. Mit einem Blick auf die Tabelle wurde ein spannendes und hitziges Spiel erwartet. Der TVW begann jedoch recht verhalten, hatte bei den kurzen Bällen oft das Nachsehen und agierte im Zuspiel zu inkonstant, sodass der FBC in Blockduellen erfolgreich war. Ein 0:2 Satzrückstand war die Folge. Im dritten Durchgang kam nach hohem Rückstand die Wende und der TVW zeigte in allen Belangen eine exzellente Leistung, die mit einem 12:10 belohnt wurde. Danach sahen die Zuschauer ein Abstiegsduell auf hohem Niveau, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Das bessere Ende hatte jedoch mit 9:11 und 12:14 die Heimmannschaft. Diesen 1:4 Rückstand mussten die TVW-Spieler erstmal verdauen und dies gelang den Jungs eindrucksvoll. Trotz einiger Fehlentscheidungen der Linienrichter gewannen die Horebler die nächsten drei Sätze mit 15:14, 11:8, 11:9. Der 9.Satz musste nun die Entscheidung bringen. Atemberaubende Abwehraktionen von Niklas Ehrhardt und Oliver Kraut, der sich mit solchen Leistungen für die Nationalmannschaft empfiehlt, ließen den TVW lange an einen Sieg glauben, doch schlussendlich setzten sich die Männer vom FBC Offenburg glücklich mit 9:11 und 4:5 Sätzen durch. “Wir sind natürlich sehr enttäuscht aber dennoch muss man der Mannschaft großes Lob aussprechen, wie sie sich nach dem 1:4 zurückgekämpft haben”, lauteten die Worte von Trainer Stefan Maier nach der Begegnung.

Für die Faustballer aus Waldrennach folgt nun am Samstag, den 19.01. um 16Uhr das Auswärtsspiel beim TV Schweinfurt-Oberndorf. Betrachtet man das Hinspiel, dass mit 2:5 unglücklich verloren wurde, könnte auch beim Rückspiel einiges möglich sein. Doch dafür muss der TVW insbesondere das variable Angriffsspiel des Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft, Fabian Sagstetter, in den Griff bekommen und selbst entscheidende Akzente setzen.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!