tvw logo blau
wir Bedanken uns bei allen Fans für die Unterstützung!
weiter geht es dann in der Feldrunde ab 4. Mai Auswärts in Unterpfaffenhofen
erster Heimspieltag: 18. Mai 15 Uhr
1. BL

Tabelle 1. Bundesliga Süd

Faustballkrimi mit Happy End

In der Neuenbürger Stadthalle erlebten 300 faustballbegeisterte Zuschauer ein packendes und kämpferisches Erstligaderby zwischen Waldrennach und Unterhaugstett, das mit 5:3 an den TVW ging.

Vor dem Heimspieltag konnte man den Männern vom TV Waldrennach die Anspannung deutlich ansehen, denn im Spiel der beiden Aufsteiger ging es um sehr viel. Mit erst einem Sieg standen die Horebler auf dem vorletzten Tabellenplatz, wohingegen der TVU mit zwei Siegen einen Platz vor dem TVW platziert war. Der Start verlief alles andere als geplant. Die Heimmannschaft begann recht verhalten und nervös und wurde mit einer 5:11 Niederlage in die Schranken verwiesen. Die Zuspiele waren oft zu schlecht platziert, sodass die TVW-Angreifer beim Rückschlag nicht in guter Position standen. In der kurzen Satzpause wurde die Wichtigkeit dieses Duells nochmals verdeutlicht und die zahlreichen Zuschauer peitschten das Team zum 12:10 Sieg. Da der TVW auch den dritten Satz nach kurzzeitigem Rückstand mit 11:7 gewann, ging man mit einer 2:1 Führung in Satz 4 hinein. Durch einige Angabenfehler und guten Angriffen von Unterhaugstett wurde dieser Satz mit 7:11 verloren. Im weiteren Verlauf stabilisierte sich das Zuspiel des Heimteams und Jeremy Wuhrer sowie Markus Kraut brachten mit sehenswerten Angriffen den TVW mit 4:2 In Front. Ein Satz trennte noch vom Glück. Erneut lag man deutlich in Führung, ehe der TVU zum 8:8 Ausgleich kam. Drei Punkte in Folge der Gäste führten zum Satzanschluss für Unterhaugstett. Die Horebler ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und erhöhten zunehmend den Druck. Dieses Risiko wurde letztendlich belohnt, denn der TVW entschied das Match mit 5:3 für sich. “Wir sind überglücklich mit dem Start ins neue Jahr, doch wir dürfen uns nicht auf dem Erfolg ausruhen und müssen uns gut auf das Spiel gegen Offenburg vorbereiten. Insbesondere mit dem Zuspiel waren wir heute zu Beginn nicht ganz zufrieden. Wir mussten oft aus unbequemer Lage angreifen und konnten so die Gäste nicht entscheidend unter Druck setzen”, gab Carsten Scheerer zu Wort, der zusammen mit Martin Neuweiler den Trainerposten für dieses Spiel übernahm. “Wir danken den zahlreichen Fans für die großartige Stimmung in der Halle und sind mit dem Sieg mehr als zufrieden”, war dann die Reaktion aus der Ferne von Trainer Stefan Maier.

Am kommenden Freitag, den 11.01. folgt um 20Uhr das Auswärtsspiel beim FBC Offenburg. Die Mannschaft würde sich auch bei diesem richtungsweisenden Spiel über zahlreiche Unterstützung freuen.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!