tvw logo blau
Die neue Feldsaison beginnt!
Auswärts in Segnitz holen wir uns die ersten Punkte

Herren

Erneut zwei Siege für den TVW 1 – Aufstiegsspiele werden immer wahrscheinlicher

Am vergangenen Wochenende fuhr die erste Mannschaft des TV Waldrennach  im bayrischen

Haibach die nächsten zwei Siege in der 2. Faustball-Bundesliga ein. Gegen den Heidenauer SV

aus Dresden gelang ein 3:2 Erfolg, den Gastgeber vom TV Haibach bezwang man klar und

deutlich mit 3:0.

 

Weiterlesen

TV Waldrennach 2 mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf

Von Manuel Scheerer - Die zweite Mannschaft des TV Waldrennach reiste am 6. Spieltag der

2. Bundesliga Süd zum befreundeten TUS Frammersbach in dem Main-Spessart-Kreis.

Mindestens ein Sieg war hier für die Zweite Pflicht, um wenigstens den 6. Tabellenrang weiterhin

vor der Konkurrenz zu behaupten.

Weiterlesen

Waldrennach zurück in der Erfolgsspur – TVW 2 mit viel Pech

Am vergangenen Samstag gewann der TV Waldrennach 1 beide Spiele in der 2. Faustball-Bundesliga

und bleibt somit weiter auf Aufstiegskurs. Die zweite Mannschaft des TVW musste sich leider in beiden

Spielen geschlagen geben. Man kann also dem Abstiegskampf erneut nicht entfliehen.

Weiterlesen

Waldrennach will guten Start in die Rückrunde

Am kommenden Samstag, den 16. Juni, findet der nächste Heimspieltag in der 2. Faustball Bundesliga

des TVW auf dem Sportplatz in Waldrennach statt. Beginn ist wie immer um 15 Uhr. Beim ersten Spieltag

in der Rückrunde der Saison findet erneut das Ortsderby zwischen beiden Mannschaften des TVW statt,

zweiter Gegner für beide Teams ist der NLV Stuttgart-Vaihingen, der von Co-Nationaltrainer Christian Löwe

trainiert wird.

 

„Nach einer sehr guten Hinrunde wollen wir natürlich erfolgreich in die zweite Saisonhälfte starten, die

Stuttgarter sollen aus Waldrennach keine Punkte mitnehmen.“, lautet die kämpferische Zielsetzung von

TVW-Coach Michael Neuweiler.

Momentan steht die erste Mannschaft der Waldrennacher auf Tabellenplatz zwei, der TVW 2 ist mit dem

sechsten Platz glücklicherweise nicht in akuter Abstiegsnot, somit wären nach aktuellem Stand die

Saisonziele voll erfüllt. Um diese Ziele auch in der Praxis zu realisieren, benötigen beide Teams natürlich

auch gute Leistungen in der Rückrunde. „Wir werden alles geben, um zwei gute Spiele abzuliefern, wir wollen

zu den Aufstiegsspielen.“, zeigte sich Waldrennachs Nationalspieler Niklas Ehrhardt motiviert.

 

Der TV Waldrennach lädt Sie recht herzlich ein, diesem Spieltag beizuwohnen und Ihr Team anzufeuern.

Für Ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

 

Leichter Dämpfer für den TVW 1 zur Saisonhalbzeit

Beim letzten Spieltag der Hinrunde in der 2. Faustball-Bundesliga musste die erste Mannschaft des

TV Waldrennach eine bittere Niederlage gegen den Aufstiegskonkurrenten TuS Frammersbach einstecken.

Durch diese Niederlage verlor man auch die Tabellenführung und startet von Platz zwei in die Rückrunde.

Im Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Augsburg zeigte man aber eine gewohnt souveräne

Leistung und gewann klar mit 3:0.

 

Zwar lassen die Satzergebnisse nicht auf ein vollkommen unterschiedliches Kräfteverhältnis schließen,

so starteten die Augsburger mit ihrem bisher verhinderten Angreifer Steffen Sellman, allerdings war

der Waldrennacher Sieg in keinem der drei Sätze gefährdet.

„Sicherlich hätten die Durchgänge deutlicher zu unseren Gunsten verlaufen können, uns war aber auch

klar, dass Augsburg als Tabellenletzter um jeden Ball kämpfen wird. Das Spiel war also um einiges

schwerer, als man es im Vorfeld der Saison erwartet hätte. Ein wichtiger Sieg für uns.“, resümierte

TVW-Trainer Michael Neuweiler nach dem Sieg gegen die Mannschaft aus der Fuggerstadt.

 

In der anschließenden Begegnung wartete der TuS Frammersbach auf die Waldrennacher. In den

letzten Jahren hat sich dieses Duell immer als ein sehr spannendes und knappes herausgestellt. So auch

in dieser Saison. Beide Teams spielten hochkonzentriert und zeigten einen schönen Faustballsport auf

sehr hohem Niveau. Letztendlich konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen und das

Spiel brauchte einen Entscheidungssatz. Das Glück war an diesem Tag aber nicht auf Waldrennacher

Seite, am Ende setzten sich die Bayern aus dem Spessart knapp aber verdient durch und fügten dem

TVW die zweite Saisonniederlage zu.

„Zwar haben wir das Spiel verloren und man muss enttäuscht über die verpassten Punkte sein, unsere

gezeigte Leistung war aber sehr gut, darauf können wir stolz sein.“, sagte Waldrennachs Angreifer

Markus Kraut zu der verlorenen Partie und dem damit verbundenen Verlust der Tabellenführung.

 

In zwei Wochen findet dann der erste Spieltag der Rückrunde auf heimischem Rasen und Waldrennach

statt. Gegen den NLV Stuttgart-Vaihingen und die zweite Mannschaft des TVW will man dann wieder zwei

Siege einfahren, um den Kurs zu den Aufstiegsspielen zu halten.

Waldrennach 2 im Soll

Von Manuel Scheerer - An diesem Wochenende ging es für den TV Waldrennach 2 im fränkischen Haibach

um wichtige Zähler gegen den Abstieg. Der gastgebende TV Haibach konnte sich im ersten Spiel des

Tages, gegen den bisher verlustpunktfreien TV SW Schweinfurt Oberndorf, nicht behaupten und verlor

klar mit 3:0.

 

Gegen die aufstrebende Truppe aus Oberndorf war die Zweite des TVW ebenfalls chancenlos und

verlor klar mit 3:0. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation war dieses Spiel jedoch eher irrelevant,

hatte man gegen den Bundesliga Absteiger aus Bayern nicht mit Punkten rechnen können.

 

Um in der Tabelle den 6. Tabellenplatz vorerst zu behaupten, musste gegen den direkten Konkurrenten

im Abstiegskampf aus Haibach unbedingt ein Sieg eingefahren werden. Der TVW begann hochkonzentriert

und hatte den Gegner klar im Griff. Auch im weiteren Verlauf der Partie waren die Waldrennacher die

bestimmende Mannschaft und konnten aus einer sicheren Abwehr heraus immer wieder mit

gekonnten Angriffsschlägen punkten. Am Ende hieß es 3:0 für den TVW, ein durchaus auch in dieser

Höhe verdienter Sieg.

 

Am Ende der Vorrunde lässt sich laut Routinier Sascha Klaus rückblickend sagen, „dass die 6:10 Punkte

über den Verlauf der bisherigen Spiele zu wenig sind. Mit etwas mehr Glück und spielerischer

Abgeklärtheit könnte durchaus ein ausgeglichenes bzw. positives Punktekonto bestehen. Das stimmt

für die anstehende Rückrunde durchaus positiv.“

 

Für den TV Waldrennach 2 spielten: Steffen Jung, Stefan Maier, Heiko Bestle, Björn Gumbinger,

Sascha Klaus, Daniel Neuweiler, Manuel Scheerer, Martin Kraut

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!