tvw logo blau
Horebs Reserve

Geteilte Freude bei der zweiten Mannschaft des TVW

Die Verbandsligamannschaft des TV Waldrennach erspielte sich beim Auswärtsspieltag in Westerstetten zwei Unentschieden.

In der ausgeglichenen Faustball Verbandsliga ist für die 2. Mannschaft des TVW noch alles möglich. Gegen den VfB Friedrichshafen und den TSV Westerstetten wollten die Schwaben zwei Siege einfahren, um sich Luft nach unten zu verschaffen und nochmal oben angreifen zu können. Doch dies gelang der Truppe nur teilweise. Im Auftaktduell gegen den Gastgeber, den TSV Westerstetten, erwischte der TVW den besseren Start. Mit sehr guten Angaben von Simon Keck bei noch nassem Rasen gewann man die ersten beiden Sätze. Auch der Rückschlag von Manuel Schöttle fand den Weg ins Ziel. Bei den zwei folgenden Durchgängen schlichen sich jedoch zunehmend immer mehr Leichtsinnsfehler ein, sodass das Heimteam den Waldrennachern noch ein Unentschieden abknöpfen konnte.


Gegen die Mannschaft vom Bodensee, den VfB Friedrichshafen, wollten die Horebler den Hinspiel-Erfolg wiederholen und starteten konzentriert in die Partie. Zwar lief beim TVW nicht alles rund, doch der erste Satz wurde mit 13:11 gewonnen. Im zweiten Satz rannte man stets einem Rückstand hinterher und konnte diesen nicht mehr zu einem Erfolg drehen. Personelle Umstellungen bei Waldrennach führten anschließend zum 11:7-Sieg und der daraus resultierenden 2:1-Führung. Im entscheidenden vierten Satz lief beim TVW jedoch gar nichts mehr zusammen und der VfB nahm dem Team von Kapitän Tobias Spaltenberger noch das 2:2-Unentschieden ab.


Mit nun 9:11-Punkten steht der TV Waldrennach auf dem 6.Tabellenplatz und benötigt beim nächsten Spieltag, der am 10.07. in Heuchlingen stattfinden wird, unbedingt Erfolgserlebnisse, um die Spielklasse zu halten.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!