tvw logo blau
Horebs Reserve
BZL

Tabelle Bezirksliga Frauen

BZL

Tabelle Bezirksliga

GL

Tabelle Gauliga

Solide Ausbeute für TVW2

Nach dem missglückten Start gegen Grafenau (0:3) fuhr die Schwabenligamannschaft vom TV Waldrennach zwei 3:1 Erfolge gegen Stammheim und Dennach ein.

Für den TVW2 fand der letzte Vorrundenspieltag bei den Nachbarn vom TSV Dennach statt. Für die Horebler ging es hierbei schon um sehr viel, denn es standen die Begegnungen gegen die Tabellennachbarn aus Grafenau und Stammheim auf dem Programm, die man unbedingt siegreich gestalten wollte. Doch es kam anders als erhofft. Denn in der ersten Partie gegen den TSV Grafenau fand der TVW nicht zu seiner gewohnten Stärke und musste die Partie klar mit 0:3 abgeben. Auch im zweiten Spiel gegen den TV Stammheim musste man im ersten Durchgang Lehrgeld zahlen, doch die Männer aus Waldrennach legten anschließend einen Zahn zu und gewannen das Spiel noch mit 3:1. Dadurch wurden die ersten Pluspunkte verbucht. Doch mit lediglich einem Sieg wollten sich die Jungs nicht zufrieden geben. Im Lokalderby gegen den TSV Dennach zeigte der TVW dann auf allen Positionen eine durchaus beeindruckende Leistung und ging schnell mit 1:0 in Führung. Die Heimmannschaft konnte zwar nach einem umkämpften zweiten Satz nochmal gleichziehen, doch die Horebler verbuchten mit 11:4 den dritten Satz für sich und der Sieg war zum greifen nahe. Der letzte Satz war an Spannung nicht zu überbieten und beide Mannschaften gingen bei hoch sommerlichen Temperaturen an ihre Grenzen. Das bessere Ende hatte jedoch der TVW, der sich somit mit 3:1 durchsetzte und mit einer Punktausbeute von 4:2 den Spieltag beendete. Damit haben sich die Waldrennacher etwas Luft nach unten verschafft und schließen die Vorrunde mit 7:7 Punkten im Tabellenmittelfeld ab.
Schon am kommenden Sonntag, den 30.6., findet um 10Uhr der Rückrundenspieltag in Grafenau statt, wo man auf den Gastgeber und den TV Stammheim treffen wird.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!