tvw logo blau
Horebs Reserve
SL

Tabelle Schwabenliga

TVW 2 feiert Meisterschaft

Die Verbandsligamannschaft des TV Waldrennach darf nach Siegen über den TSV Schwieberdingen (3:0) und den TV Stammheim III (3:1) den Aufstieg in die Schwabenliga bejubeln.

Bei schweren Platz- und Windverhältnissen, die auf dem Stammheimer Sportgelände herrschten, taten sich sowohl Schwieberdingen als auch Waldrennach schwer und konnten lediglich mit Angaben punkten. Als der TVW auch dort nicht mehr erfolgreich war, setzte sich der Kontrahent auf 3:5 ab. Doch nun war der Siegeswille geweckt und man erspielte sich zwei Satzbälle beim Stand von 10:8. Den ersten konnte der TSV noch verteidigen, doch der TVW konterte zum 11:9 Sieg. Die Zuschauer sahen das gleiche Bild auch in Durchgang zwei. Schwieberdingen ging mit zwei Punkten in Führung, doch Mitte des Satzes waren wieder die Horebler in Führung und verteidigten diese bis zum 8:6. Da der TVW nun etwas leichtsinniger agierte, wechselte die komfortable Führung zu einem 8:9 Rückstand. Ein druckvoller Angabenpunkt von Tobias Spaltenberger, sowie eine taktische Umstellung in der Abwehr und gnadenlose Angriffsschläge von Simon Keck brachten schließlich den 11:9 Sieg. Nach der 6:3 Führung im 3.Satz sahen sich die TVW-Jungs schon auf der Siegesstraße, doch wie aus dem Nichts kam der TSV zurück und konnte sogar den ersten Satzball herausspielen. Waldrennach nahm daraufhin eine Auszeit und kam mit neuem Elan zurück aufs Spielfeld, was schließlich zu einem 13:11 Sieg führte.

Der Tabellenführer hatte nun ein Spiel Pause und durfte danach sogar schon die Meisterschaft bejubeln, da der Verfolger aus Dennach nicht über ein 2:2 Unentschieden gegen den TV Stammheim III hinauskam. Dennoch wollte man gegen den Gastgeber Stammheim die erfolgreiche Saison mit einem Sieg beenden. Zu Beginn des Spiels ging jedoch alles schief, was nur schief gehen konnte. Angabenfehler, Abstimmungsschwierigkeiten und ein schlechter Spielaufbau führten trotz großem Kampf zu einer 10:12 Niederlage. Diesen Rückschlag wollte der TVW schnell wieder wegmachen, doch auch im zweiten Satz fanden die Horebler nicht zur gewohnten Stärke zurück. Da aber auch dem Gastgeber einige Patzer unterliefen, konnte der TVW dennoch mit 11:9 gewinnen. Auch die letzten beiden Sätze wurden von einigen leichten Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Zum Ende des Satzes hin trumpfte der Tabellenführer jedoch auf und entschied das Spiel mit 3:1 für sich. Somit wurde der letzte Spieltag mit zwei Siegen abgeschlossen und der Aufstieg in die Schwabenliga gefeiert.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!