tvw logo blau

1. Mannschaft

Winterpause beendet

Das Faustballteam vom TV Waldrennach startet am kommenden Samstag nach der Winterpause wieder in die aktuelle Hallensaison. Die Spiele beginnen um 15 Uhr beim befreundeten Verein von der TuS Frammersbach. Zweiter Gegner wird der Vorjahresaufsteiger vom TSV Unterpfaffenhofen sein.

Nachdem in dieser Saison schon viele Höhen und Tiefen durchspielt wurden, fand das in Abstiegsnot stehende Team zuletzt immer besseren Anschluss an das rettende Ufer der Nichtabstiegsplätze. Noch hat der TVW alles selbst in der Hand und muss nicht auf Schützenhilfe anderer Vereine hoffen um den Abstieg zu verhindern. ´´Mit zwei Siegen an diesem Spieltag können wir den Nichtabstieg vorzeitig klar machen``, gibt das Trainerteam die Marschrichtung vor.

Erfolgreicher Heimspieltag für TV Waldrennach

Am vergangenen Samstag fand der letzte Spieltag des Jahres in der Neuenbürger Stadthalle statt. Gegner waren die Aufstiegsfavoriten vom TV Augsburg und die mit um den Klassenerhalt kämpfende Mannschaft vom NLV Stuttgart- Vaihingen.

Im ersten Spiel des Tages ging es darum sich gegen den TV Augsburg für die Hinspiel Pleite zu revanchieren. Leider konnte der TVW 1m ersten und dritten Satz zu keiner Zeit gegen den stark aufspielenden Gegner konkrete Zeichen setzen. Einzig im zweiten Satz war durch mehrere Eigenfehler der Augsburger die Chance des Satzgewinnes vorhanden. Leider konnten die jungen Waldrennacher sich trotz allem nicht durchsetzen und verloren den Satz knapp mit 11:9 und somit auch das Spiel mit 3:0 Sätzen.

Die zweite Partie stand den beiden Gastmannschaften zur Verfügung. Allerdings hatten die Stuttgarter ebenfalls wie die Heimmannschaft keine Mittel zum Sieg gegen die starken Augsburger. Somit ging auch diese Partie deutlich mit 3:0 Sätzen an den TV Augsburg.

Durch die Niederlage des NLV Vaihingen ging es somit in der dritten Partie des Tages darum zwei wichtige Punkte ein zu fahren um die Distanz zu den Abstiegsrängen bei zu behalten. "Die Mannschaft wirkte in dieser im Vergleich zur Partie gegen Augsburg wie ausgetauscht und punktete durch starkes Spielaufbau- und Schlagspiel mit belieben", lobt das Trainerteam die Mannschaft. Somit ging das Spiel verdient mit 3:0 Sätzen an den TVW.

TVW vor heimischer Kulisse

Am kommenden Samstag, den 15.12 um 15.00 Uhr, findet der zweite Heimspieltag der Waldrennacher Bundesligamannschaft statt. Gegner werden der NLV Stuttgart Vaihingen und der TV Augsburg sein.

Nachdem sich der TVW am vergangenen Samstag mit zwei Siegen auf der fünften Tabellenplatz vorgearbeitet hat, geht es nun vor heimischer Kulisse darum weitere Siege eizufahren. Da die Tabellensituation sehr eng ist, gilt es für das junge Team mindestens ein Spiel zu gewinnen, da sonst wieder das Abrutschen in den Tabellenkeller droht.

Abstiegskampf geht weiter

Am kommenden Samstag, den 08.12, startet für das in Abstiegsnot stehende Faustballteam des TVW die Rückrunde. Die Spiele beginnen um 15.00 Uhr bei dem Nürnberger Vorort TSV Roth. Zweiter Gegner wird der 1-Liga Absteiger vom MTV Rosenheim sein.

Am ersten Spieltag der Ruckrunde, geht es für das junge Faustballteam um Trainer Michael Neuweiler weiterhin darum, Punkte gegen den Abstieg eizufahren. "Im Spiel gegen den MTV Rosenheim muss es für uns einen Sieg geben um den Punkteabstand zum Tabellenvorletzten zu verringern“, gibt Trainer Michael Neuweiler die Marschrichtung vor.

Wichtiger Sieg gegen Abstieg

Am vergangenen Samstag fand für das in Abstiegsnot stehende Faustballteam des TVW der letzte Vorrundenspieltag im Dresdner Vorort Heidenau statt. Zweiter Gegner war der befreundete Nachbarverein vom TV Unterhaugstett.

In der ersten Partie gegen den Heidenauer SV kam man in ersten Satz durch Unkonzentriertheit im Aufbauspiel nicht richtig in Spiel und verlor den Satz mit 11:7. Im zweiten Satz konnte das junge Team die Eigenfehlerquote abstellen und diesen Satz mit 11:7 für sich entscheiden. In den beiden darauffolgenden Sätzen schlichen sich dann aber immer wieder kleine Unkonzentriertheit in allen Mannschaftsteilen ein, wodurch beide Sätze mit 11:7 und somit auch das Spiel mit 3:1 Sätzen ging.

In dem Duell gegen den Nachbarverein vom TV Unterhaugstett hatten die Waldrennacher in den ersten beiden Sätzen die Nase vorne erlangten einen 2:0 Satzvorsprung. Im dritten Satz wurde der Gegner spielerisch stärker und vergönnten dem TVW einen 3:0 Sieg. Durch stark Angriffs- und Abwehraktionen ging der vierte Satz dann wieder deutlich auf das Konto des TVW. Somit gewannen die Horebler das Spiel verdient mit 3:1 Sätzen.

Die dritte Partie gewann die stark aufspielende Heimmannschaft deutlich mit 3:0 Sätzen gegen den TV Unterhaugstett.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!