tvw logo blau
nächster Spieltag am
01. August 12 Uhr Sportplatz Waldrennach

TVW verpasst Sprung zur deutschen Meisterschaft

In der zweiten Qualifikationsrunde zur deutschen Meisterschaft musste sich das Team aus Waldrennach mit dem 5.Platz zufrieden geben. Pfungstadt, Unterhaugstett und Schweinfurt-Oberndorf sichern sich dagegen ein Ticket für die deutsche Meisterschaft in Kellinghusen.

Für die Faustballer aus dem Höhenort Waldrennach war schon die Qualifikation zur zweiten Runde ein voller Erfolg. Beim in Käfertal stattgefundenen zweiten Spieltag stand der TVW niemand Geringerem als dem mehrmaligen deutschen Meister aus Pfungstadt und dem ebenfalls starken Team aus Käfertal gegenüber. Wer jedoch mit zwei klaren Niederlagen rechnete, wurde schnell eines Besseren belehrt. Denn der TVW ging frech in die Partie gegen den Gastgeber hinein und erspielte sich eine komfortable 7:3 Führung. Dabei stand die Abwehr äußerst kompakt, Martin Kraut gelang ein Angabenpunkt nach dem anderen und beim TVK-Schläger Marcel Stoklasa schlichen sich ungewöhnlich viele Fehler ein. Der TVW war wohl so überrascht von der deutlichen Führung, dass man zu spät bemerkte, dass der Gastgeber fortan fünf Punkte in Folge erzielte. Nach der genommenen Auszeit der Gäste entwickelte sich eine nervenaufreibende Schlussphase, die der TVK mit 9:11 für sich entschied. Der TVW ließ sich dadurch nicht unterkriegen und ging in Durchgang 2 erneut in Führung, ehe Käfertal den Satz wiederum drehen konnte. Waldrennach, mit Schlagmann Markus Kraut, kam zwar nochmal auf 9:10 heran, doch Marcel Stoklasa machte mit einem Angabenass den 0:2 Rückstand perfekt. Im 3.Satz lief dann der Hauptschlagmann der Heimmannschaft endgültig zu Hochtouren auf. Der TVW hatte äußerst Mühe die schlagkräftigen Schläge des Angreifers abzuwehren und konnte deswegen keinen Druck auf den Kontrahenten ausüben. Mit 7:11 geht somit auch der letzte Satz an den Gastgeber.
Die Horebler konnten sich nicht lange über die Niederlage ärgern, denn es ging nach kurzer Pause schon weiter. Nun musste man gegen den TSV Pfungstadt antreten, der schon das erste Spiel gegen Käfertal mit 3:0 gewann. Nur ein klares 3:0 würde dem TVW noch zum Weiterkommen verhelfen, doch daran glaubte beim TVW-Team keiner so recht. Umso erstaunlicher waren auch die Zuschauer, als der TVW sich eine Führung erspielte. Patrick Thomas und Johannes Jungclaussen antworteten jedoch postwendend und sicherten ihrem Team in drei Sätzen den Sieg.
Trotz der durchaus ansprechenden Leistung mussten sich die Jungs aus Waldrennach mit dem Spiel um Platz 5 zufrieden geben, dass man ohne große Probleme mit 3:0 gegen den FBC Offenburg gewann.
"Trotz den zwei Niederlagen sind wir mit unserer Leistung heute sehr zufrieden und bedanken uns bei den Fans, die uns heute und am vergangenen Heimspieltag unterstützt haben. Desweiteren wünschen wir unseren Freunden aus Unterhaugstett viel Erfolg bei der deutschen Meisterschaft in Kellinghusen", so TVW-Zuspieler Kai Ehrhardt.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!