tvw logo blau
 
2. BL

Tabelle 2. Bundesliga Süd

TVW verspielt Aufstiegschancen

Die Aufstiegsspiele zur 1.Liga finden dieses Jahr ohne den TVW statt. Das Team beendet den Heimspieltag mit einer 1:3 Niederlage gegen den TV Augsburg und einem knappen 3:2 Sieg über den TV Neugablonz.

Beim zweiten und letzten Heimspieltag der Saison wollte die 1.Mannschaft des TVW noch einmal alles in die Waagschale werfen und den Zuschauern Spitzensport darbieten. Das Eröffnungsspiel bestritt die junge Truppe gegen das Überraschungsteam aus Augsburg, das den 2.Tabellenplatz unbedingt verteidigen wollte. Die Heimmannschaft begann gewohnt stark und konnte durch eine tadellose Abwehrleistung den ersten Satz mit 11:8 gewinnen. Danach trumpfte der Angriff der Gäste jedoch auf und Waldrennach benötigte zu viele Angriffe zum punkten, sodass der TVA die Sätze 2 und 3 mit 7:11 dominierte. Ein Aufbäumen im nachfolgenden Satz führte leider nicht zum Erfolg, da Augsburg in der Abwehr sicher stand und mit einer geschlossenen Mannschaftleistung auch diesen Satz mit 8:11 und das Spiel mit 1:3 gewann.

Von diesem Rückschlag im Aufstiegsrennen erholte sich der TVW nur schwer und fand gegen den TV Neugablonz holprig ins Spiel hinein. Die Gäste waren den notwendigen Tick schneller und effizienter im Angriff, was zum 0:2 Satzrückstand für die Horebler führte. Der TVW wollte sich aber noch nicht geschlagen geben und mobilisierte die letzten Kraftreserven. Markus und Martin Kraut zeigten bei ihren Angaben und Spielschlägen ihre gesamte Klasse und brachten das Heimteam auf 2:2 heran. Im Entscheidungssatz sah man beiden Mannschaften deutlich an, dass die Hitze ihnen zu schaffen machte und lange Ballwechsel zur Folge hatte. Da der TVW jedoch kompakter Stand und der Siegeswille groß war, konnte man die Partie knapp aber verdient mit 3:2 gewinnen.

Der TVW hofft auf einen versöhnlichen Saisonabschluss mit den Partien gegen Grafenau und Hohenklingen, die am 21.07. um 15Uhr beim TSV Grafenau stattfinden werden.  

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!