tvw logo blau
nächstes Heimspiel
Sa 08.12 19 Uhr gegen Offenburg
So 09.12 16 Uhr gegen Vaihingen/Enz
1. BL

Tabelle 1. Bundesliga Süd

TVW wird ungeschlagen Südmeister

Durch zwei hart umkämpfte Siege gegen den TSV Unterpfaffenhofen (3:1) und den SV Kubschütz (3:2) beendet der TV Waldrennach die Saison in der 2.Bundesliga Süd mit 32:0 Punkten.

Im bayrischen Unterpfaffenhofen stand für den TVW der letzte Spieltag der Saison auf dem Plan. Da die Horebler Jeremy Wuhrer etwas schonen wollten und Markus Kraut mehr Spielpraxis sammeln sollte, standen zu Beginn Markus und Martin Kraut in der Startaufstellung. In der Abwehr begannen Carsten Scheerer, sowie Niklas und Kai Ehrhardt. Doch den Start gegen den Ausrichter Unterpfaffenhofen hatte sich das Team natürlich etwas anders vorgestellt. Denn dieser wurde total verschlafen und man verlor den 1.Satz prompt mit 4:11. Danach folgte eine kurze aber effektive Satzpausenansprache, denn im Anschluss daran agierten die Gäste deutlich konzentrierter und ließen dem Konkurrenten wenige Chancen zum punkten zu. Dadurch wurden die Sätze 2 und 3 mit 11:6 und 11:8 gewonnen. Im vierten Satz gelang dem TVW dann nahezu alles, sodass das Spiel nach holprigen Start noch mit 3:1 gewonnen wurde.

Nun wollte die Mannschaft die erfolgreiche Saison perfekt machen und gegen den SV Kubschütz den 16.Sieg im 16.Spiel erspielen. Beim TVW gab es nur eine kleine Änderung und zwar rückte Kapitän Martin Neuweiler für Kai Ehrhardt auf die Zuspielposition. Der SV Kubschütz war wohl zu Beginn etwas nervös, denn beim Gegner schlichen sich häufig leichte Fehler ein, sodass der TVW leichtes Spiel hatte und die ersten beiden Sätze mit 11:6 und 11:5 für sich entschied. Danach drehte sich das Blatt, die Horebler agierten unkonzentriert und ließen den SV zurück ins Spiel kommen. Auch die Einwechslung von Jeremy Wuhrer brachte nicht die erhoffte Wende und so ging es nach zwei verlorenen Sätzen in den Entscheidungssatz. In diesem Satz konnte sich der TVW wieder etwas steigern und das Spiel lange offen halten. Jedoch hatten die Gäste aus Kubschütz beim Stand von 8:10 die ersten beiden Matchbälle. Da das junge Team aus Waldrennach sich noch nicht geschlagen geben wollte, wurde noch einmal alles in die Waagschale geworfen. Durch zwei Punkte von Jeremy Wuhrer konnte man schließlich wieder ausgleichen und das Spiel sogar noch zu einem 13:11 Sieg drehen.

"Heute haben wir zwar nicht unsere beste Leistung gezeigt aber man muss auch dem TSV Unterpfaffenhofen und besonders dem SV Kubschütz großes Lob aussprechen, die richtig gefightet und uns alles abverlangt haben", antwortete Abwehrspieler Niklas Ehrhardt auf die Frage, wie zufrieden er mit dem Saisonausklang sein.

Nun folgen am 24.02. um 13Uhr die Aufstiegsspiele in Liebenzell. Dort will das Team zusammen mit Ihrer Unterstützung alles geben und die erfolgreiche Saison mit dem Aufstieg in die 1.Bundesliga krönen.  

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!