tvw logo blau
 
2. BL

Tabelle 2. Bundesliga Süd

Tickets zu den Aufstiegsspielen gelöst

Der TVW kehrt mit 4:0 Punkten aus dem Allgäu zurück. Zuerst entschied man das Derby gegen den Mitkonkurrenten um den Meistertitel TV Unterhaugstett mit 3:2 Sätzen für sich. Anschließend gewann man die Partie gegen den Ausrichter Illertissen mit 3:0 Sätzen und behält somit auch am vorletzten Spieltag eine reine Weste.

Am vergangenen Samstag reisten die Jungs des TVW mit großem Optimismus nach Illertissen, wo die Begegnungen gegen den TV Unterhaugstett und den TSV Illertissen anstanden. Gleich im zweiten Durchgang kam es zum lang ersehnten Duell gegen den TV Unterhaugstett. Sollte dieses Spiel gewonnen werden, wäre ihnen der Meistertitel wohl nicht mehr zu nehmen. Doch zu Beginn hatte der TVW einige kleine Schwächephasen im Spielaufbau, sodass der erste Satz mit 6:11 an den TVU ging. Im zweiten Satz brachte Trainer Stefan Maier Martin Kraut ins Spiel und diese Umstellung fruchtete prompt. Die Horebler agierten konzentrierter und gewannen Satz 2 und 3 mit 11:9 und 11:4. Leider konnte Unterhaugstett noch einmal zurückschlagen und den TVW zum Entscheidungssatz zwingen. Dort sahen die Zuschauer ein hochklassiges Zweitligaspiel, indem das Team von Kapitän Martin Neuweiler das bessere Ende für sich hatte und die Begegnung mit 3:2 gewinnen konnte.

Beflügelt durch diesen knappen Erfolg gegen den TV Unterhaugstett ging das Team in ihre zweite Partie gegen den Ausrichter Illertissen hinein. Der Aufsteiger aus Illertissen konnte dem TVW zu Beginn keine Paroli bieten, was auch daran lag, dass Waldrennach im Angriff unglaublich effektiv agierte und Jeremy Wuhrer die meist perfekten Zuspiele mit knallharten Angriffen verwandelte. Der TSV kam deswegen nur selten aus der eigenen Angabe heraus und verlor den ersten Satz mit 11:6. Auch im darauffolgenden Satz setzten sich die Gäste gleich entscheidend ab. Daraufhin durfte Markus Kraut sein Comeback feiern, der nach einem halbjährigen Auslandaufenthalt in Mexiko wieder zum Team zurückkehrte. Der Angreifer zeigte sofort sein Können und erzielte die weiteren Punkte zum 11:5 Sieg. Der TVW ließ auch durch den komfortablen Vorsprung nicht nach, sondern gewann auch den letzten Satz mit 11:5 und somit das Spiel klar mit 3:0.

Kapitän Martin Neuweiler findet unmittelbar nach dem Spieltag die passenden Worte und blickt schon optimistisch den Aufstiegsspielen entgegen: "Wir haben heute auf allen Positionen eine starke Leistung gezeigt und durchaus verdient gewonnen. Besonders die zwei Siege gegen den TV Unterhaugstett stimmen uns zuversichtlich für die kommenden Aufstiegsspiele. Denn dort werden wir wieder auf sie, den TV Waibstadt und den TV Wünschmichelbach treffen. Bis dahin werden wir hart trainieren und alles daran setzen, um den Aufstieg perfekt zu machen. Doch zuerst wollen wir unsere letzten beiden Partien der Saison gegen den TSV Unterpfaffenhofen und den SV Kübschütz siegreich gestalten, um unsere weiße Weste zu wahren." Der letzte Spieltag der Rückrunde findet am Samstag, den 03.02.2018 um 16Uhr in Germering statt.  

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!