tvw logo blau
nächstes Heimspiel
Sa 08.12 19 Uhr gegen Offenburg
So 09.12 16 Uhr gegen Vaihingen/Enz
1. BL

Tabelle 1. Bundesliga Süd

TVW will zurück in 1. Liga

Beim letzten Heimspieltag des Jahres konnte der TVW sowohl gegen den TSV Grafenau als auch gegen den MTV Rosenheim mit 3:0 gewinnen.

In der Stadthalle in Neuenbürg durfte das Team von Trainer Stefan Maier den letzten Spieltag des Jahres bestreiten. Angeführt durch zahlreiche Zuschauer war der TVW hoch konzentriert gegen die Gäste aus Grafenau. Durch solide Abwehraktionen und einem starken Jeremy Wuhrer im Schlag lagen die Horebler schnell mit ein paar Punkten in Führung und sicherten sich den ersten Satz mit 11:7. Danach fehlte etwas die Durchschlagskraft und der TSV Grafenau konnte lange Zeit gut mithalten. Das bessere Ende hatte jedoch wieder das Heimteam, dass mit 13:11 auch diesen Satz gewinnen konnte. Im dritten Satz war der TVW völlig von der Rolle, lag schnell mit 3:10 in Rückstand und wohl keiner mehr in der Halle glaubte noch an einen Sieg. Doch die Zuschauer konnten ihren Augen kaum trauen, als der TVW einen Punkt nach dem anderen erzielte und es auf einmal 10:10 stand. Durch eine bärenstarke Mannschaftsleistung konnte der Satz sogar mit 13:11 gewonnen werden. Damit ging das Spiel mit 3:0 an den Gastgeber.

Danach setzte sich der MTV Rosenheim nach einem hart umkämpften Spiel mit 3:2 gegen den TSV Grafenau durch.

Den Jungs vom MTV Rosenheim war das lange Spiel gegen Grafenau deutlich anzumerken, als es nach kurzer Pause gegen den TVW zur Sache ging. Denn das Heimteam war ausgeruht und punktete nach Belieben. Auch wenn Jeremy Wuhrer angespielt wurde, konnte Simon Keck mit einigen Prellern und langen Schlägen zwischen die Abwehrleute punkten und sein Team zum 11:5 Satzerfolg führen. Die Gäste wurden im zweiten Satz etwas besser und der TVW musste sich sehr strecken, um den 11:9 Sieg einzufahren. Da auch der dritte Satz klar mit 11:4 gewonnen wurde, war der 3:0 Erfolg perfekt. Damit beendet das Team mit 20:0 Punkten das Jahr 2017 und feierte dies mit den Zuschauern bei Glühwein und Spekulatius. Kapitän Martin Neuweiler und sein Team dürfen glücklich in die Winterpause gehen und sich dann im neuen Jahr auf den Auswärtsspieltag in Augsburg vorbereiten. Dort wird man auf den Gastgeber aus Augsburg und den NLV Vaihingen treffen. Sollte man wieder beide Spiele erfolgreich gestalten, dann steht den Aufstiegsspielen nichts mehr im Wege.  

 

 

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!