tvw logo blau
 
2. BL

Tabelle 2. Bundesliga Süd

TVW Sieg gegen Aufstiegsfavoriten

Die 2.Bundesligamannschaft des TV Waldrennach erklimmt durch die Siege gegen Illertissen und Unterhaugstett die alleinige Tabellenführung.

Beim TV Unterhaugstett standen die wegweisenden Begegnungen gegen den aufstiegsfavorisierten Gastgeber und den TSV Illertissen auf dem Programm. Das erste Spiel bestritten die Horebler gegen den Aufsteiger aus Illertissen, der im ersten Durchgang gegen Unterhaugstett mit 0:3 verlor. Auch der TVW wollte das Spiel schnell für sich entscheiden und ging hoch konzentriert in die Partie hinein. Durch gute Abwehraktionen von Carsten Scheerer, Niklas Ehrhardt und Kai Ehrhardt und platzierten Angriffsschlägen von Jeremy Wuhrer ging man mit 4:0 in Führung. Doch leider hielt dieser Vorsprung nicht lange und der TSV glich zum 4:4 aus. Kurz danach gelingt Carsten Scheerer nach guter Rettungstat von Niklas Ehrhardt mit einem geschobenen Ball die 6:4 Führung. Da jedoch ein wenig die Durchschlagskraft im Spielschlag fehlte, konnte der TVW sich bis zum 8:6 nicht entscheidend absetzen. Nach drei einfachen Fehlern des Gegners gewann man dennoch mit 11:6 den ersten Satz. Den selben Start sahen die Zuschauer auch in Satz Nummer 2. Doch dieses Mal hatte der TVW bis zum Stand von 7:2 alles im Griff. Illertissen kann daraufhin zwar drei Punkte am Stück erzielen, doch Jeremy Wuhrer beendete durch präzise Angriffsschläge diesen Satz zum 11:5 Sieg. Ebenso konzentriert präsentierte sich die Mannschaft im letzten Satz. Martin Kraut und Jeremy Wuhrer verwandelten einen Ball nach dem anderen im gegnerischen Feld und brachten damit ihr Team mit 10:2 in Front. Die Kontrahenten wollten sich jedoch noch nicht geschlagen geben und erzielten vier Punkte am Stück ehe der TVW den entscheidenden Ball zum 11:6 Sieg verwandelte.

Unmittelbar danach folgte das Spitzenspiel zwischen dem TVU und dem TVW. Da die Gäste mit Michael Ochner einen gefährlichen Angreifer in ihren Reihen haben, wechselte Trainer Stefan Maier folgendermaßen: Abwehrspieler Carsten Scheerer rückte auf die Angriffsposition und Kapitän Martin Neuweiler ging in die Abwehr, um insbesondere die kurz gespielten Bälle abzuwehren. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keines der Teams bis zum Stand von 6:5 entscheidend absetzen konnte. Erst danach baute der TVW die Führung auf 10:6 aus und eine kurze Angabe von Jeremy Wuhrer brachte kurz darauf den 11:7 Satzerfolg. Der TVU fand besser in den zweiten Satz hinein und ging schnell mit 1:4 in Führung. Auch die Auszeit der Gäste führte nicht zum Erfolg. Die Horebler fanden kein Mittel gegen die nun gut stehende Abwehrreihe des Kontrahenten und mussten sich schließlich mit 5:11 geschlagen geben. Ebenfalls spannend und heftig umkämpf ging es im dritten Satz zur Sache. Doch auch hier hatte der TVU das bessere Ende für sich und somit lag der TVW mit 1:2 in Rückstand. Trainer Stefan Maier musste reagieren und stellte Martin Neuweiler ins Zuspiel und Kai Ehrhardt wechselte in die Abwehrreihe. Diese Umstellung fruchtete sofort und durch druckvolle Angriffsschläge von Jeremy Wuhrer wurde der Satz mit 11:6 gewonnen. Im 5.Satz war der TVW mental voll bei der Sache und erarbeitete sich einen Punkt nach dem anderen. Insgesamt lag es dann wohl am größeren Siegeswillen und der mentalen Flexibilität aller Spieler, dass man diesen Satz mit 11:8 gewann. Nach diesem 3:2 Erfolg über den Gastgeber und Aufstiegsfavoriten war dem Jubel keine Grenzen gesetzt und der TVW feierte die beiden Siege ausgiebig.

Der TVW darf sich jedoch nicht auf der bisherigen grandiosen Saisonleistung ausruhen, denn schon am kommenden Samstag muss das Team die weite Reise nach Bautzen antreten. Dort trifft man auf Unterpfaffenhofen und auf den Ausrichter, den SV Kubschütz.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!