tvw logo blau
 
2. BL

Tabelle 2. Bundesliga Süd

TVW bleibt auch zu Hause unbezwingbar

In der 2.Bundesliga Süd empfing der TV Waldrennach in heimischer Halle den TV Augsburg und den NLV Vaihingen. Das Team von Trainer Stefan Maier wollte den Schwung aus dem ersten Spieltag mitnehmen und auch gegen diese beiden Mannschaften erfolgreich sein.

Im ersten Spiel des Tages standen sich der TV Augsburg und der TV Waldrennach gegenüber. Stefan Maier brachte dieselbe Aufstellung mit der man schon in Rosenheim erfolgreich war. Und zwar bildeten Carsten Scheerer und Niklas Ehrhardt zusammen mit Kai Ehrhardt die Abwehrformation. Im Angriff war es die Aufgabe von Martin Kraut und Jeremy Wuhrer den Gegner vor unlösbare Herausforderungen zu stellen. Die Heimmannschaft erwartete eine ausgeglichene Begegnung, doch die Gäste zeigten keine gute Leistung und man konnte schnell in Führung gehen. Aufgrund einer soliden Leistung aller TVW-Akteure wurde Satz 1 mit 11:8 gewonnen. Da Jeremy Wuhrer im weiteren Spielverlauf einige leichte Fehler unterliefen, konnte der TVA auch im zweiten Satz gut mithalten, doch in den entscheidenden Momenten war der TVW zur Stelle und machte die wichtigen Punkte zum 11:9 Sieg. Auch im dritten Satz sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung, die am Ende mit 11:8 an die Horebler ging und somit wurde das Spiel mit 3:0 gewonnen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause für das TVW-Team, in der der TV Augsburg den NLV Vaihingen mit 3:0 besiegen konnte, ging es für die Jungs gegen den NLV Vaihingen. Trainer Stefan Maier brachte für dieses Spiel Kapitän Martin Neuweiler auf der Zuspielposition. Die Gastmannschaft hielt im ersten Satz gut mit und war kurz davor ihn zu gewinnen, doch Jeremy Wuhrer hatte etwas dagegen und führte mit platzierten Angriffsschlägen sein Team zum 11:8 Erfolg. Danach ließ der TVW etwas nach, was die Gäste aus Vaihingen zum 5:11 Sieg nutzen. Auf diesen Satzverlust reagierte Coach Stefan Maier sofort und brachte Kai Ehrhardt auf der Zuspielposition, Martin Neuweiler wechselte in die Abwehr und Carsten Scheerer ging nach vorne rechts, um die kurz gespielten Bälle abzuwehren, von denen im vorherigen Satz zu viele reingefallen sind. Diese Umstellung fruchtete sofort und Satz 3 wurde klar mit 11:5 gewonnen. Auch im darauffolgenden Satz war der TVW aktiver und konnte verdient, wenn auch knapp, mit 11:9 erfolgreich sein. Durch diesen 3:1 Sieg bleibt der TV Waldrennach an der Tabellenspitze und fährt mit breiter Brust in zwei Wochen nach Liebenzell, wo man auf den TV Unterhaugstett und den TSV Illertissen treffen wird. Besonders gegen den Absteiger aus Unterhaugstett, der wie der TVW noch ungeschlagen ist, wird ein spannendes Duell erwartet.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!