tvw logo blau
 
2. BL

Tabelle 2. Bundesliga Süd

Waldrennach 1 gelingt Saisonstart nach Maß – TVW 2 unglücklich mit zwei Niederlagen

Mit zwei Siegen ist die erste Mannschaft des TV Waldrennach in die laufende Saison in der

2. Faustball-Bundesliga gestartet und übernimmt somit direkt nach dem ersten Spieltag die

Tabellenführung. Gegen die Mannschaft vom NLV Stuttgart-Vaihingen sowie die zweite Mannschaft

aus Waldrennach erzielte man jeweils einen verdienten 3:1 Sieg. Leider ging das Spiel des TVW 2

gegen die Gäste aus Stuttgart knapp und sehr unglücklich mit 2:3 verloren.

„Insgesamt bin ich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Zwei Siege für unsere erste

Mannschaft, endlich einmal ein optimaler Saisonstart. Für die zweite Mannschaft ist es natürlich

etwas unglücklich gelaufen, aber jeder Spieler hat gezeigt, dass man in dieser Liga durchaus

mithalten kann.“, urteilte Waldrennachs Trainer Michael Neuweiler am Samstagabend direkt nach

den Spielen.

 

Die erste Partie des Tages war direkt eine mit historischer Bedeutung. Zum ersten Mal kam es in

Faustball-Deutschland zur Begegnung zweier Mannschaften des gleichen Vereins in einer Bundesliga.

Nach sichtlich nervösem Beginn angesichts dieses Vergleiches, der sonst nur im Training stattfindet,

setzte sich letztendlich die erste Mannschaft des TV Waldrennach mit 3:1 nach Sätzen durch. War

dieses Ergebnis zwar von so manchen Faustball-Kennern erwartet worden, zeigte die „Zweite“ des

TVW doch mehr Wiederstand als gedacht und beide Teams lieferten sich einen offenen

Schlagabtausch. Erst in den letzten zwei Sätzen kam die spielerische Routine und Ausdauer der

ersten Mannschaft aus Waldrennach zu Tage, die letztendlich in dem hart umkämpften aber doch

verdienten Sieg resultierte.

 

Ein Wechselbad der Gefühle zeigte sich allerdings im darauffolgenden Durchgang, bei dem der

TVW 2 gegen die Stuttgarter vom NLV Vaihingen antreten mussten. Keine Mannschaft konnte sich im

Verlauf der Partie entscheidend absetzen, nach einem anfänglichen Rückstand kämpften sich die

Waldrennacher aber noch einmal heran, mussten sich am Ende aber mit 2:3 Sätzen geschlagen

geben. „Wir haben gut gespielt, ein Sieg für uns wäre sicherlich nicht unverdient gewesen. Wir hatten

heute einfach etwas Pech, in der Rückrunde werden wir die Stuttgarter schlagen.“, zeigte sich der

Kapitän des TVW 2, Heiko Bestle, kämpferisch.

 

Im letzten Spiel des Tages nutzte der TV Waldrennach 1 die Schwächen der Gäste gnadenlos aus.

Ein gut aufgelegter Simon Keck sah immer wieder die Lücken in der gegnerischen Abwehr. Auch

die Einwechslung des Vaihinger Routiniers Markus Löwe brachte für die Stuttgarter nicht die

erhoffte Wende. Eine stabile Abwehr, präzises Aufbauspiel und dynamische Angriffsschläge waren

in diesem Match der Garant für den Waldrennacher Sieg. Letztendlich hier es 3:1 für die Mannschaft

aus dem Neuenbürger Höhenstadtteil, dieser zweite Sieg des Tages führte auch zur

vorübergehenden Tabellenführung in der 2. Bundesliga Süd. „Wir haben den anderen Teams der

Liga direkt gezeigt, wo wir auch am Ende der Saison stehen wollen. Nun müssen wir natürlich

versuchen, diese Position so lange wie möglich zu verteidigen.“, sagte der Nationalspieler Niklas

Ehrhardt im Hinblick auf die kommenden Spieltage.

 

Nächstes Wochenende stehen für die zwei Waldrennacher Teams weite Auswärtsfahrten an,

der TVW 2 fährt ins bayrische Segnitz und will versuchen, erste Siege einzufahren. Für die erste

Mannschaft des TV Waldrennach steht eine weite Reise nach Dresden an, von der man natürlich

mit möglichst zwei Siegen zurückkehren möchte.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!