tvw logo blau
letzter Heimspieltag am 16.07 gegen FBC Offenburg
Beginn: 14 Uhr
SL

Tabelle Schwabenliga

2. Mannschaft

TV Waldrennach 2 mit Pflichtsieg im fränkischen Segnitz

 

Von Manuel Scheerer - Für den TV Waldrennach 2 ging es dieses Wochenende ins idyllische Weinbaugebiet Segnitz. Nach den ernüchternden Ergebnissen des letzten Wochenendes, bei denen die
Zweite zwei knappe Niederlagen einstecken musste, war die Anspannung natürlich dementsprechend
groß. Damit galt für das Team die Devise, mindestens einen Sieg einzufahren.

Im ersten Spiel ging es für den TVW gegen das heimische Segnitz. Waldrennach begann das Spiel

mit Martin Kraut am Angriff druckvoll. Im Duett mit der starken Abwehr, sowie mit Björn Gumbinger vorne

rechts, ließen die Waldrennacher nichts anbrennen und gewannen den ersten Satz deutlich. Auch im

zweiten Durchgang startete der TVW stark und führte schnell mit 5:1. Durch einige Unachtsamkeiten war

plötzlich ein Bruch im Spiel des TVW und ehe man sich versah, war der Satz mit 6:11 verloren. Schockiert

von diesem selbst verschuldeten Satzverlust war der TVW in der Folgezeit nicht in der Lage das normale

Potenzial abzurufen und verlor auch die kommenden beiden Durchgänge.

 

Nach diesem erneut unnötigen Spielverlust ging es für die Zweite im folgendem Spiel gegen das

befreundete Team des TUS Frammersbach richtungsweisend darum, nicht zu viel Boden auf die

Nichtabstiegsplätze zu verlieren. Der TVW begann mit der jungen Abwehr um Heiko Bestle und am Angriff

nun mit zwei Angreifern. Mit Spielübersicht konnten die Angreifer den Gegner in Schach halten und der

TVW gewann den Satz nicht unverdient. Durch Schwächen im Stellungsspiel gerieten die Waldrennacher

zu Beginn des zweiten Satzes ins Rücktreffen und mussten schnell einem Rückstand hinterherlaufen.

Durch einen taktischen Wechsel auf der Mittelposition fing sich der TVW wieder, konnte aber den 1:1

Satzausgleich nicht mehr verhindern. Im dritten Satz behielten die Waldrennacher Angreifer die Übersicht

und sicherten somit die erneute Führung. Auf der vermeintlich witterungsbedingt schlechteren Seite

konnte sich der TVW trotz großer Gegenwehr nicht behaupten. Im alles entscheidenden fünften Satz

setzte sich der TVW schnell mit 5:2 ab. Leider leistet man sich vor dem Seitenwechsel noch zwei leichte

Fehler. Im zweiten Abschnitt der Partie spielte sich der TVW in einen Rausch und entschied die Partie für sich.

 

Nach dem nunmehr verdienten Sieg äußerte sich Martin Kraut: „Ich bin froh, dass wir endlich einen längst

überfälligen Sieg einfahren konnten. Wir können zuversichtlich sein, auch in den nächsten Spielen uns die

nötigen Punkte zum Klasseerhalt zu sichern.“

 

Am kommenden Wochenende gastiert das zweite Team des TVW in Augsburg. Aus Sicht der Mannschaft

wird hier ein Sieg angepeilt, ehe die einwöchige Pfingstpause ansteht.

Für den TVW spielten:

Martin Kraut, Manuel Scheerer; Steffen Jung, Stefan Maier, Heiko Bestle, Daniel Neuweiler, Nico Schwemmle,

Sascha Klaus, Björn Gumbinger

 

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!