tvw logo blau
 
1. BL

Tabelle 1. Bundesliga Süd

Jeremy Wuhrer führt TVW zum Sieg

Bei den Faustballern des TV Waldrennach lief das zweite Wochenende, an dem man wieder zwei Spiele zu absolvieren hatte, durchwachsen. Das Team behielt am Sonntag auf eigenem Platz gegen Mitaufsteiger Waibstadt die Oberhand, musste aber einen Tag zuvor eine unglückliche Niederlage gegen den MTV Rosenheim einstecken.

Martin Neuweiler und Co. reisten bei strahlendem Sonnenschein nach Bayern zum MTV Rosenheim. Die Jungs erhofften sich dort die ersten Saisonpunkte einzufahren. Jedoch stellt die Heimmannschaft mit Steve Schmutzler im Angriff einen erfahrenen Nationalspieler, der es dem TVW sehr schwer machen sollte. Sowohl im ersten als auch im zweiten Satz zeigten die Horebler eine couragierte Leistung und lagen in beiden Sätzen in Führung. Leider brachte Steve Schmutzler durch kurz gespielte Bälle, die für den TVW nicht zu erreichen waren, seine Mannschaft mit 13:11 und 13:11 in Führung. Durch personelle Umstellungen wollte man diese kurzen Bälle in den Griff bekommen, was aber in Satz 3 nicht wirklich gelang, den man mit 5:11 abgeben musste. Erst im vierten und fünften Satz war der TVW wieder auf Augenhöhe mit dem Kontrahenten, konnte sich aber nicht durchsetzen. Durch diese 0:5 Niederlage hingen die Köpfe der Jungs sehr tief aber man musste das Spiel schnell abhaken und an die Begegnung gegen den TV Waibstadt denken, die einen Tag später auf dem Plan stand.

Etwas verspätet startete das Sonntagsspiel zwischen den beiden Aufsteigern Waibstadt und Waldrennach. Angeführt von Jeremy Wuhrer begann der TVW äußerst konzentriert und brachte schnell ein paar Punkte zwischen sich und dem Gegner. Ebenfalls stark präsentierte sich die Abwehrreihe um Carsten Scheerer und Oliver Kraut. Durch punktgenaue Zuspiele und effektive Schläge gewann der TVW Satz 1 mit 11:8. Das gleiche Bild spiegelte sich im zweiten Satz erneut ab, jedoch musste man sich nach einem 5:8 Rückstand zurückkämpfen, um den Satz noch mit 11:9 zu gewinnen. Äußerst knapp ging es in Satz 3 zur Sache, den der TVW aber mit 15:14 für sich entscheiden konnte. In den zwei folgenden Sätzen waren die Horebler stets aktiver und zeigten dem TV Waibstadt mit 11:7 und 11:8 die Grenzen auf. Dieser 5:0 Erfolg wurden von den Spielern und Fans ausgelassen umjubelt und gefeiert. "Wir sind sehr froh endlich den ersten Saisonsieg feiern zu können und gehen mit voller Zuversicht in die kommende Begegnung gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf hinein. Heute haben wir auf allen Positionen stark gespielt und verdient gewonnen", so Nationalspieler Carsten Scheerer.

Schon am Sonntag steht für den TVW das nächste Heimspiel auf dem Plan. Um 14Uhr gastiert der TV Schweinfurt-Oberndorf bei der Mannschaft von Trainer Stefan Maier. Hier rechnet das Team nicht unbedingt mit einem Sieg, denn die Gäste zählen mit Pfungstadt und Wünschmichelbach zu den Favoriten für den Meistertitel. Mit Zuspieler Fabian Sagstetter und Schlagmann Oliver Bauer hat Schweinfurt zwei herausragende Akteure in ihren Reihen. Dennoch will sich Jeremy Wuhrer und Co. nicht kampflos geschlagen geben und zusammen mit Ihrer Unterstützung den Gegner zur Verzweiflung bringen.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!