tvw logo blau
nächster Heimspieltag am 19.11 gegen TV Augsburg und NLV Vaihingen
Beginn: 11 Uhr
Stadthalle Neuenbürg

Bauwagen Freudenstein 1 Sieger beim diesjährigen Faustball Freizeitturnier

Beim diesjährigen Herbstturnier vom TV Waldrennach stand wie jedes Jahr der Spaß im Vordergrund. Insgesamt acht Freizeitmannschaften spielten um den Titel beim TVW.

In der Gruppenphase setzte sich in der einen Gruppe die Mannschaft vom 1. FC Wadenbeißer vor dem Team vom Bauwagen Freudenstein 2 durch. Die zweite Gruppe dominierten der Bauwagen Freudenstein 1 und dahinter die Mannschaft Manni kommt später. Da sich die ersten beiden Teams direkt fürs Halbfinale qualifiziert hatten, musste in den Viertelfinals der jeweilige Gegner für das Halbfinale gefunden werden. Im ersten Viertelfinalspiel behielt der BW Freudenstein 2 gegen Real Waldrennach die Oberhand. Im zweiten Viertelfinalspiel setze sich die Familie Scheerer gegen Manni kommt später durch. Somit standen die Halbfinalbegegnungen fest. In spannenden und knappen Spielen zogen das Team vom 1. FC Wadenbeißer gegen BW Freudenstein 2 und die Mannschaft BW Freudenstein 1 gegen Familie Scheerer ins Endspiel ein. Wie im ganzen Turnier fehlte es auch im Endspiel nicht an spektakulären Szenen und der ein oder andere Hobbyfaustballer ließ sein Talent aufblitzen. Das Finale gewann knapp das Team vom Bauwagen Freudenstein 1. Platz zwei belegte der 1. FC Wadenbeißer gefolgt vom Bauwagen Freudenstein 2 auf dem dritten Platz. Die Familie Scheerer erspielte sich den vierten Platz, dahinter auf dem fünften Platz das Team Manni kommt später. Der sechste Rang ging an die Fußballer vom Real Waldrennach. Im Spiel um Platz sieben gewannen die Löschzwerge die fast ausschließlich aus der Jugendfeuerwehr von Waldrennach bestand, gegen das Team Invasion der Fan Club vom VfB Stuttgart.

Der TV Waldrennach bedankt sich bei allen Teilnehmern und den freiwilligen Helfern für den reibungslosen Turnierablauf und freut sich Euch nächstes Jahr wieder zu diesem Turnier begrüßen zu dürfen.

Wünsche, Anregungen, Fragen bitte per mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!